OP Denosumab Regelmäßige Bewegung

Simulationsergebnisse für Ihre Auswahl:

Osteoporose Denosumab
Regelmäßige körperliche Betätigung

Mechanismus: Denosumab wird alle 6 Monate gespritzt. Nach jeder Denosumab-Injektion sterben die Osteoklasten ab, weil kein RANKL mehr vorhanden ist. In der Zeit zwischen einer Injektion und der nächsten werden Osteoklasten aus Vorläufern gebildet. Infolge der Anhäufung von Osteoklasten-Vorläufern aufgrund der Blockierung der Differenzierung durch Denosumab nimmt die Osteoklasten-Recovery mit der Zeit zu.


Dieser osteoporotische Patient hat eine niedrige Knochendichte, eine erhöhte Resorption und Bildung, wobei die Resorption sogar höher ist als die Bildung. Die Behandlung mit Denosumab schaltet die Resorption fast vollständig aus und ist die beste Behandlung für diesen osteoporotischen Patienten, insbesondere in Kombination mit hohen Belastungen, die die Bildung anregen und den positiven Nettotrend der Knochendichte verstärken.

Dies ist in der Tat die beste Kombination aus Behandlung und Belastung für diese osteoporotische Patientin. Herzlichen Glückwunsch!!!