T2D romo Schreibtischjob, Auto, Bar

Simulationsergebnis für Ihre Auswahl:

Typ-2-Diabetes Romo
Schreibtischjob, Auto, Bar

Mechanismus: Romo wird einmal im Monat subkutan injiziert. Es bindet Sklerostin, das ein wichtiger Regulator des Knochenaufbaus ist, und erhöht so die Bildung und verringert die Resorption – die perfekte Kombination. Die Wirkung von Romosozumab wird jedoch nach etwa einem Jahr abgeschwächt. Dies liegt wahrscheinlich daran, dass sich der Wnt-Signalweg, der die Reaktion der Knochenzellen auf Belastungen steuert, an die neuen niedrigen Sklerostinwerte anpasst.


Romo, ein Antikörper gegen Sklerostin, ist ein besonders interessantes Medikament für Menschen mit Typ-2-Diabetes mellitus, da deren Sklerostinspiegel hoch ist und dadurch die Bildung und Resorption von Knochen niedrig ist.

Dies ist nicht die beste Kombination aus Behandlung und Bewegung für diesen Diabetiker. Versuche es noch einmal!